Graveyard

Aufgrund der Auflösung der Band finden die geplanten Konzerte nicht statt. Bereits gekaufte Tickets können bis 1 Monat nach dem geplanten Konzertdatum an der Vorverkaufsstelle, an der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.  *** Graveyard statement: Dark clouds above the graveyard today. Due to the all so classic reason "differences within the band" the Graveyard is as of today officially closed. This is the unfortunate final decision we've had to make after going through a period of struggling n juggling with personal issues. Things have gone out of hand and now our energy is very low. As a direct result of this we're sorry to say that all scheduled touring is cancelled.  Graveyard have always been more about the music than the talking and that is the way we intend to deal with this situation also. What we can say is that we don't know if and when the Graveyard will return in full force. Stay tuned, stay awesome and No endless night in sight.  Joakim, Axel, Truls, Jonatan***

Irgendwie sind sie schwierig einzuordnen, die Schweden von Graveyard. Optisch erinnern die vier Mitglieder an Retro-Rocker der 70er Jahre, akustisch erwartet man bei einem solchen Band-Namen laute und vor allem harte Musik. Doch Graveyard sind alles andere als Metal-Hippies. Das Quartett bietet einen besonderen Sound, der verschiedene Rockstile vereint und sie von der Masse abhebt. Sei es klassischer Rock, Blues, Jazz, Folk – egal wie man es nennt – das authentische Quartett lässt zu jeder Zeit die Musik echt klingen.

Die Karriere der Göteborger begann ursprünglich mit der Auflösung der semierfolgreichen Hard Rock Band Norrsken im Jahr 2000. Aus deren Überresten wurde Albatros ins Leben gerufen. Fünf Jahre lang existierte die Hobby-Band, ohne dass jemals eines der Mitglieder Ambitionen entwickelte. Doch plötzlich bemerkten die Musiker, dass sie ihre Instrumente nun wesentlich besser beherrschten und aus Albatros wurde Graveyard. Auf ihre Demos folgten schnell die ersten Auftritte und Anfang 2008 erblickte das selbstbetitelte Debütalbum der Schweden das Licht der Welt. Dass der eigenwillige Retro-Sound auch in Übersee gut ankommt, bemerkten Graveyard als sie vermehrt zu internationalen Festivals eingeladen wurden und sogar im Rolling Stone Magazin unterkamen. Im September 2015 folgte mit «Innocence & Decadence» bereits das vierte Album von Graveyard.

In Zusammenarbeit mit: Z7 Pratteln & Fri-Son Fribourg

Aktuelles Album

Tickets