Helloween zurück mit Original-Line-up in der Schweiz!

Jetzt kommt die Sensation für alle HELLOWEEN-Fans: Im Herbst 2017 stehen Michael Kiske und Kai Hansen wieder gemeinsam auf einer Bühne und lassen das legendäre Original-Line-up der Band auferstehen. Unter der Flagge PUMPKINS UNITED gehen alle Kürbisköpfe gemeinsam auf Tour und machen am Freitag, 10. November 2017 auf Halt in der Samsung Hall in Zürich.

HELLOWEEN sind zweifellos einer der respektiertesten Metal-Exporte Deutschlands und werden gemeinhin als die Gründer des Melodic Speed Metal angesehen. Im Laufe einer unglaublichen Karriere, die 1984 startete, haben HELLOWEEN weltweit auf unzähligen Festivals gespielt – wie z.B. auf dem Rock in Rio, dem Loudpark in Tokio, Wacken oder auch dem Woodstock in Polen, wo sie als Headliner vor über 500.000 Fans performten.

Inklusive der Meisterwerke »Keeper of the Seven Keys« Part I & II haben sie bis heute 15 Studio- und drei Live-Alben veröffentlicht, die mehr als acht Millionen Platten verkauft und der Band 14 Gold- und sechs Platin-Awards gesichert haben. HELLOWEEN begeistern die Fans seit 30 Jahren mit fantastischen Riffs, großartigen Songs und bewegenden Melodien – das macht drei Jahrzehnte Weltkarriere, die sie 2015 mit dem »Hellbook« offiziell feierten.

»Während der Entstehung des Hellbook zum 30. Jubiläum wurde uns erst richtig klar, was wir geschafft haben – und dass unsere Geschichte noch lange nicht zu Ende geschrieben ist.« so Michael Weikath.

Dabei entstand auch die Idee zu PUMPKINS UNITED: »Mit Unisonic einen Original-HELLOWEEN-Track zu spielen war schon ein Flashback, aber im Original-Line-up und mit Andi Gas zu geben wird etwas ganz Besonderes. Die Zeit ist reif!« Die Chemie zwischen Kiske, Hansen, Weikath und Grosskopf ist einzigartig – und erlebt nicht zuletzt euretwegen ihr Revival: Ihr habt nie aufgehört es euch zu wünschen – jetzt kommt das Mega-Event live, in voller Besetzung und schwer verkabelt am 10. November in die Samsung Hall nach Zürich!

Weiterlesen Weniger

Aktuelles Album

Aktuelles Album