Die feinfühlige Singer-Songwriterin aus den USA

Molly Burch begann nach ihrem Studium der Jazz Vocal Performance an der University of North Carolina erstmals selbst Musik zu schreiben, den Herzschmerz der Everly Brothers und Sam Cooke immer vor Augen. Ihr Erstlingswerk «Please Be Mine» nahm die damals noch unerfahrene Künstlerin mit ihrer Band an wenigen Tagen auf, um die Kosten möglichst tief zu halten. Es überrascht umso mehr, das sie Tracks wie «Downhearted» und «I Love You Still» souverän heraus schmetterte und die Kritikerinnen und Kritiker überzeugte.

Nach einem Jahr auf Tour kehrte sie nach Texas zurück und nutzte die Zeit, neue Lieder zu schreiben. In der Angst, die hohen Erwartungen nicht zu erfüllen, zwang sie sich, täglich zu schreiben. Sie nutzte die neu gewonnen Dynamik, sperrte sich gemeinsam mit Dailey Toliver ein und spielte Demos ein. Langsam nahm das neue Album «First Flower» Form an, in dem sie zerbrochene Freundschafte oder die Beziehung zu ihrer eigenen Schwester erforscht und sich mit ihren Ängsten auseinandersetzt. Es entstand ein äussert feinfühliges und intimes Werk.

In Zusammenarbeit mit: Neubad Luzern

Aktuelles Album

Tickets