Der Knaller des Jahres - Rammstein exklusiv in Luzern

Alle Infos auf www.sonisphere-festival.ch

Der erfolgreichste Rock-Export Deutschlands kommt am Samstag, 4. Juni 2016 mit einer neu konzipierten Liveshow auf die Allmend Luzern! Wer die feurige Show von Rammstein schon gesehen hat, weiss, dass sie mit Special Effects nicht sparen und die Menge zum Kochen bringen. In Luzern wird die Band um Frontmann Till Lindemann mit einem brandneuen Livespektakel auffahren. Rammstein werden den Pilatus erzittern lassen - kein Hit wird ausgelassen. Freuen wir uns auf eine monströse Bühne, eine unbändige Liveenergie, heisse Pyroeffekte, brachiale Gitarrenriffs und kompromisslose Texte am Samstag, 4. Juni 2016 auf der Allmend in Luzern.

Freie Fahrt mit Bahn und Bus in Luzern ab 3 Stunden vor Türöffnung am Veranstaltungstag und bis 1 Uhr morgens am Folgetag in der Zone 10 (2.Klasse) – nicht gültig für das „nachtstern“-Angebot.

Rammstein in absoluter Hochform

Rammstein sind Kult, und das bereits seit 20 Jahren. Begonnen hat alles 1994 in Berlin, als die Band in einem verstaubten Probekeller ihren ganz persönlichen Musikstil erfand: "Tanzmetall". Die Songtexte der Band provozieren und polarisieren - kein Wunder, waren Rammstein innert kürzester Zeit in aller Munde.
Bereits mit dem zweiten Album «Sehnsucht» knackte die Band die Top Ten der internationalen Hitparaden. Rammstein liessen keine Gelegenheit aus, ihre Finger auf frische Wunden zu legen - und rund um den Erdball wuchs die Fangemeinde der Band rasant an.
Mit Songs wie "Engel", "Du Hast", "Sonne", "Mein Teil", "Amerika" und vielen weiteren schrieben Rammstein Musikgeschichte. Auch das Album «Liebe ist für alle da» (2009) kletterte in der Schweiz auf Anhieb auf Platz 1 der Albumcharts. Rammstein zeichnen darauf eine Welt, in welcher Liebende alle Freiheiten haben. Eigentlich eine schöne Kernbotschaft - doch Rammstein gelingt es wie keiner anderen Band, selbst der Liebe ein reales Bedrohungspotenzial zu verleihen.
Rammstein haben alles erreicht, was es zu erreichen gibt: Die Band schraubte die Messlatte in Sachen Liveshows in neue Sphären. Weit über 18 Millionen Tonträger hat die Band bislang verkauft. Und die aktuelle DVD «Rammstein in Amerika» unterstreicht eindrucksvoll, dass selbst die USA der Band zu Füssen liegen.
Doch für Rammstein ist der Gipfel nicht genug: Aktuell arbeitet die Band an einer neuen Liveshow, die neue Massstäbe setzen soll. Und am Samstag, 4. Juni 2016 wird "Allmend Rockt" Luzern Zeuge dieses Spektakels.

Slayer
Seit Anfang der Achtziger lärmt es aus dem Sunshine-State Kalifornien unter dem Namen Slayer hart und gnadenlos in alle Himmelsrichtungen. Mit ihren Kollegen Metallica, Megadeth und Athrax werden sie zu den "Big Four Of Thrash Metal" gezählt. Eine provokante Bühnen-Show, kompromisslose Texte und bang gerechte Musik erwartet euch.

Apocalyptica
Vier junge Finnen gründen gemeinsam eine Band. Dies alleine ist bei unserem nördlichen Nachbarn der normale musikalische Alltag. Dass diese vier Musiker jedoch allesamt Cello-Schüler in Helsinki waren und auf ihren Streich-Instrumenten Songs ihrer Lieblingsband Metallica spielten, liess Mitte der 90er Jahre die Metal-Szene aufhorchen. Inzwischen haben sich Apocalyptica weit über die Landesgrenze hinaus etabliert und gehören zu den erfolgreichsten Metal-Exporten ihres Landes.

Anthrax
Einen wahren Meilenstein in der Musik-Geschichte pflanzte Gitarrist Scott Ian, der heute als einziges Original-Mitglied noch mit an Bord ist, als er im New York des Jahres 1981 Anthrax gründete. Musikalisch tobten sich Anthrax meisterlich aus. Ausgehend von der New Wave Of British Heavy Metal, erforschten Anthrax reine Thrash Gefilde oder tauchten als Wegbereiter in das damals völlig neue Abenteuer von Crossover ein.

Powerwolf

Powerwolf sind wahre Meister des Entertainments. Bei jedem Auftritt feiert die Band gemeinsam mit ihren Fans eine riesige Metal-Party. Powerwolf verlassen sich nicht nur auf ihre grossartigen Songs, sie halten eine wahre Metal-Messe ab und spielen gekonnt mit religiösen, spirituellen Elementen – ohne die obligatorische Segnung durch Frontpriester Attila lässt die Band keinen ihrer Metal-Jünger nach Hause. Powerwolf vereinen einfach alle Aspekte zu einem mitreissenden, Gänsehaut evozierenden Gesamterlebnis, das ihnen den Ruf als eine der besten Live-Bands überhaupt eingebracht hat - live kriegt der Wolf jeden!  

The Shrine

Trotz ihrer eher späten Gründung im Jahr 2008, klingen The Shrine mehr nach einer Band aus einer wilderen, leichtsinnigeren Zeit. Mit einem Sound, der an die frühen Tage des Punk und des New Wave of British Metal erinnert ohne in Nostalgie zu verfallen. Bestehend aus Gitarrist und Sänger Josh Landau, Bassist Court Murphy und Schlagzeuger Jeff Murray, vereint das Trio aus Venice, Kalifornien Antriebsenergie mit bluesigen Riffs zu einem Sound, der sich anfühlt wie ein ruchloser Mix aus Black Flag und Black Sabbath.

Shakra
Kaum eine zweite Band steht mit ihrem Namen so sehr für "Swiss Hard Rock" wie Shakra. Seit Anfang der 90er rocken die Berner die Bühnen dieser Welt, haben mit ihrem alten und neuen Sänger Mark Fox soeben ihr zehntes Album veröffentlicht und klingen immer noch so, wie es sich die Fans wünschen - powervoll, erdig und frisch!

tuXedoo

Wo sie auftauchen, entfachen sie pure Euphorie: tuXedoo haben sich nicht einfach nur dem Heavy Metal verschrieben, sie revolutionieren selbigen derzeit ganz gewaltig. Sie sind laut, spektakulär und wissen genau was sie tun. Mit ihrem Original Austrian Alpencorebeweisen sie Originalität und Härte zugleichen Anteilen. Ihre knallharte Mischung aus traditionellem Thrashund modernem Metalcore ist nicht nur musikalischtight und auf den Punkt gespielt – sie demonstriertzudem eindrucksvoll, dass sich der Heavy Metal nochlängst nicht auserzählt hat.Auf der Bühne präsentieren sich tuXedoo dabeiösterreichisch stilecht in Lederhosen. Ihre Songtextehaben sie international in Englisch gehalten.

Weiterlesen Weniger
In Zusammenarbeit mit: Allmend Rockt

Aktuelles Album

Tickets

Aktuelles Album

Impressionen