Rock’n’Roll und ganz viel Frauenpower

Bei ihnen trifft klassicher Rock’n‘Roll auf neue und wiederbelebte Inputs – Thunderpussy gelten nicht umsonst als Rohdiamant des Genres. Am Montag, 13. August gibt’s Seattles Perle live zu erleben im Komplex Klub Zürich.

Frontfrau und Sängerin Molly Sides ist bekannt für ihre elektrisierende Performances und einer scheuen Tendenz, sich während den Auftritten durchs Publikum zu winden. Sie ist die Rampensau in Persona - mutig, brilliant, frech und nebenbei ganz schön anzuschauen. Neben ihr nimmt Gitarristin Whitney Petty die Rolle als ultimative „21st century axe-slinger“ ein. Abgerundet wird das Quartett durch Leah Julius am Bass und Drummerin Ruby Dunphy. Als weibliche Verkörperung des Rock’n’Roll kehren die vier Powerfrauen jedem ach so typischen Stereotypen den Rücken zu und ziehen das Publikum bei jedem ihrer Auftritte aufs Neue in ihren Bann.

Was ist es also, das die Band aus Seattle in ein heimliches Phänomen verwandelt hat, dem sogar der  Rolling Stones und Pearl Jam Gitarrist Mike McCready – er produzierte ihren Hit „Velvet Noose“ – verfallen ist? Vielleicht sind es die legendären Live-Auftritte und die elektrisierende Atmosphäre während ihren Shows oder der unverkennbare Thunderpussy-Sound. Whitney sagt, “People talk about that magic. There’s some voodoo happening between Molly and I, which is like a cosmic connection. She has this power. Somehow, I’m under her spell when we’re performing—we all are.” “The truth is, I feel the same way about Whitney, Leah, and Ruby,” fügt Molly lächelnd hinzu. “We’re all in this together.”

Was es auch ist, das Thunderpussy zu einem solch unkomplizierten Phänomen macht und jede ihrer Show zu einem wahren Erlebnis macht. Dieses Spektakel sollte am Montag, 13. August 2018 im Komplex Klub Zürich auf keinen Fall verpasst werden!

Aktuelles Album

Tickets

Aktuelles Album