Hip-Hop meets Heavy Metal in der Schweiz

BODY COUNT

Wir schreiben das Jahr 1990. Ice-T, der sich durch diverse Hip-Hop-Veröffentlichungen bereits einen Namen gemacht hat, möchte einmal etwas Neues ausprobieren. Aus diesem Grunde  ruft er mit Ernie-C (Gitarre), D-Roc (Gitarre) Mooseman (Bass) und Beatmaster V (Schlagzeug) alte Schulkameraden zu sich, um mit ihnen Body Count zu gründen. Seine Idee: Die Verquickung von Hip-Hop, Heavy Metal und Hardcore Punk. Dieser Mix ist heutzutage keine Seltenheit mehr, doch 1990 kam Ice-T eine Idee, die es zuvor noch nie gegeben hat. Deshalb kann er sich heute damit rühmen, einer der Mitbegründer von Crossover zu sein. Am 02. Juli 2020 kommen Body Count für eine ihrer berühmt-berüchtigt wilden Shows in den Komplex 457 nach Zürich.

Das Debüt von Body Count begründete vor 30 Jahren aber nicht nur den Crossover. Für Polizisten und Politiker war „Cop Killer“ der Zündfunken der Rassenunruhen in Los Angeles. Einen Monat nach der Veröffentlichung des Albums „Body Count“ zählte man in den Strassen von LA die Toten. 48 Männer, fünf Frauen, das war die traurige Bilanz.
Auslöser des Gewaltausbruchs war ein Gerichtsurteil. Ein Geschworenengericht sprach die vier Polizisten frei, die Rodney King nach einer Verfolgungsjagd mit ihren Schlagstöcken fast zu Tode geprügelt hatten.

Die Polizeiverbände selbst prangerten das selbstbetitelte Album „Body Count“ bald als Anstifter des Aufstandes an. Immerhin knallt Ice-T schon im Intro einen Officer über den Haufen. Diese 1, 2, 3 Schüsse zählen eine musikalische Revolution und die Geburtsstunde des Crossovers ein.

Die geballte Aggression des Bürgerschrecks Body Count muss man live erlebt haben. Mit 30 Jahren Bandgeschichte auf dem Buckel kehren Ice-T und seine Band wieder in die Schweiz zurück. Am 02. Juli 2020 wird’s Komplex 457 wild zu und her gehen!

Medienpartner

2. Jul 2020, 20:00
19:00 Türöffnung

Weitere Veranstaltungen

20200407
verschoben

Kreator + Lamb of God

7. April 2020
20200410
abgesagt

dog eat dog

10. April 2020
20200411
verschoben

WILLIAM DUVALL

11. April 2020
20200412
verschoben

WITHIN TEMPTATION + EVANESCENCE

12. April 2020
20200501
verschoben

like a storm + devilskin

1. Mai 2020
20200502

YES

2. Mai 2020
20200504

Machine Head

4. Mai 2020
20200507

the toasters

7. Mai 2020 - 9. Mai 2020
20200507

In Flames

7. Mai 2020
20200509

Ondt Blod

9. Mai 2020
20200514
abgesagt

Biff Byford

14. Mai 2020
20200514

The Dead South

14. Mai 2020
20200517
verschoben

Conception

17. Mai 2020
20200522

QUEEN performed by VIPERS

22. Mai 2020
20200522

Fotocrime

22. Mai 2020 - 23. Mai 2020
20200527
verschoben

WHITESNAKE

27. Mai 2020
20200528

J.B.O

28. Mai 2020 - 29. Mai 2020
20200603
verschoben

The Used

3. Juni 2020
20200612

Otoboke Beaver

12. Juni 2020
20200618

Rock the Ring 2020

18. Juni 2020 - 20. Juni 2020
20200621

Roger Hodgson

21. Juni 2020
20200622

Alter Bridge

22. Juni 2020
20200704

Mephiskapheles

4. Juli 2020
20200707

Judas Priest + Saxon

7. Juli 2020
20200709

Lynyrd Skynyrd

9. Juli 2020
20200710

Die Toten Hosen

10. Juli 2020 - 12. August 2020
20200713

Iron Maiden + Avatar

13. Juli 2020
20200724

Openair Etziken

24. Juli 2020
20200802

Danzig

2. August 2020
20200912

JOHNOSSI

12. September 2020
20200922

Richie Kotzen

22. September 2020
20200929

Helloween

29. September 2020
20201009

Deathstars

9. Oktober 2020
20201016

GOTTHARD

16. Oktober 2020 - 31. Oktober 2020
20201021

Apocalyptica & epica

21. Oktober 2020 - 22. Oktober 2020
20201106

W.A.S.P.

6. November 2020
20201109

The Black Crowes

9. November 2020
20201112

Deeper

12. November 2020
20201120

Help!

20. November 2020
20201130

Beyond The Black & Amaranthe

30. November 2020 - 2. Dezember 2020
20201221
ausverkauft

Die Ärzte

21. Dezember 2020 - 22. Dezember 2020
20210312
low tickets

The Dead South

12. März 2021