50 Jahre Peace and Love im Theater 11 Zürich

Tribute To Woodstock

“Tribute to Woodstock”, das Rockfestival, das vor 50 Jahren alle Rekorde gebrochen hat und an dem die grössten Künstler der Zeit auftraten: Joe Cocker, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Carlos Santana, The Who, Creedence Clearwater Revival, Crosby, Stills, Nash & Young und viele viele mehr. Aus der Perspektive von zwei Insidern, die im Hintergrund versuchten, alles im Griff zu behalten, wird erzählt, was Sie alles NICHT über Woodstock wussten. Bruno Amstad, Shirley Grimes, Adrian Kübler (Baba Shrimps), Freda Goodlett und eine Band von 9 Musikern interpretieren für Sie die besten Songs des Festivals.

Mit dem Tribute «50 Jahre Woodstock» widmen sich das Theater Rigiblick und Good News Productions einem der spannendsten Momente der amerikanischen Gegenkultur und damit Musik-Legenden wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, The Who, Santana, Joe Cocker, Crosby, Stills, Nash and Young und vielen mehr – alles verpackt in einer wunderbaren Show, die mit einem 16-köpfigen Ensemble mehr als nur Musik interpretiert. Vom 27.-28. September 2019 im Theater 11 in Zürich.

Woodstock steht für «Peace & Music»– und natürlich die alles verbindende Liebe – und die Hippie-Bewegung. Symbolisch aber auch für den Tausch von Leben gegen Krieg. Im Jahr 1969 drohte vielen jungen amerikanischen Männern in jedem Moment der Einberufungsbescheid – wie ein Damoklesschwert schwebte die todesahnende Last über deren Köpfen.

Drei Tage und Nächte lang– vom 15. – 17. August 1969 – versammelten sich dort, auf einer Kuhwiese in Bethel, nördlich von New York, geschätzte 400’000 Menschen – fast genauso viele wie zu dieser Zeit in Vietnam den Dienst am Vaterland taten. Ein Tagesticket kostete 7 US-Dollar, für einen Drei-Tages-Pass bezahlte man 18 US-Dollar. Alle trotzten den unerträglichen Zuständen auf einem Gelände, das für den Publikums-Andrang bei weitem nicht gerüstet war. Trotz dem ganzen Chaos brach keine Panik aus, es gab keine ernsthaften Ausschreitungen, das Publikum nahm das Credo «Peace & Love» ernst. Die Aussenwelt fand nicht mehr statt, sie war buchstäblich lahmgelegt, solange die Musik spielte. Die Bühne auf dem Woodstock-Festival hat alles erlebt: Superstars, Nobodies soon to become Superstars, phänomenale Auftritte und grausam viel Mittelmässiges. Die Gesamt-Gage der 32 Bands belief sich übrigens auf eine Summe von 155’000 US-Dollar.

Noch 50 Jahre danach wird Woodstock als Musikveranstaltung der Superlative verstanden, ein Open Air, das organisatorisch zwar aus dem Ruder lief, aber als prägende Erinnerung einer ganzen Generation an ein unbeschreibliches Zusammengehörigkeits-Gefühl mit «Peace & Love» bleibt. Die Liebe und das Leben siegte während drei Tagen gegen Krieg und Hass.

Das Theater Rigiblick hat eine langjährige Tradition der «Tributes to…»-Produktionen, an denen Hintergrundwissen zu Musikproduktionen und zum gesellschaftlichen Umfeld der Zeit beleuchtet und last but not least die Musik von verschiedenen Musikerinnen und Musikern interpretiert wird.

Tribute to Woodstock – 50 Jahre Peace and Love. Mit Daniel Rohr, Alexandre Pelichet, Freda Goodlett, Shirley Grimes, Bruno Amstad, Adrian Kübler, Tobias Schwab, Gerhard Gerstle, Benjamin Heusch, Oliver Kaiser, Julien Kilchenmann, Mario von Holten, Thomi Geiger, Dave Feusi, Dave Blaser, Bernhard Bamert.

In Zusammenarbeit mit: Theater Rigiblick

Medienpartner

27. Sep 2019, 20:00
19:00 Türöffnung
28. Sep 2019, 20:00
19:00 Türöffnung

Weitere Veranstaltungen

20190920

Pony M.

20. September 2019 27. September 2019 24. Oktober 2019 31. Januar 2020 6. Februar 2020 2. Mai 2020 - 2. Mai 2020
20190923

Zukkihund

23. September 2019 2. Oktober 2019 4. November 2019 23. November 2019 29. November 2019 4. Dezember 2019 11. Dezember 2019 14. Dezember 2019 9. Januar 2020 17. Januar 2020 23. Januar 2020 25. Januar 2020 29. Januar 2020 14. Februar 2020 5. März 2020 6. März 2020 3. April 2020 - 3. April 2020
20191030

Nick Martin

30. Oktober 2019
20191116

Cavalluna – Legende der Wüste

16. November 2019 - 17. November 2019
20191220

Disney On Ice

20. Dezember 2019 - 22. Dezember 2019
20200328

Cavalluna – Legende der Wüste

28. März 2020 - 29. März 2020